Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)

Tasche kaufen: www.kaffee-peter.de/shop/stofftasche-gambia

März 2018

Die Mädels in unserer Ausbildungsschneiderei haben genäht was das Zeug hält. Nun gehen die ersten 500 Taschen in den Verkauf. In 38 Filialen der Peter Backwaren OHG. Das Stück für 6,- €. Der Erlös geht an die jungen Frauen und es werden neue Stoffe und Zubehör gekauft. Wir hoffen, den Kunden gefällt unsere bunte, karitative Idee.


500 Taschen werden in den Bäckereifilialen jetzt angeboten 


Die Baumwollstoffe haben wir in Gambia gekauft. Die Taschenbänder für die Henkel kommen aus Deutschland. Da haben wir leider nicht das Passende vor Ort gefunden. Es musste ja auch im Original-Bäcker-Peter-Orange sein.


6,- € pro Stück. Mit unseren beiden Logos. 


Zu jeder Tasche gibt es den Info-Flyer. Jungen Frauen eine wirtschaftliche Perspektive zu ermöglichen, das ist unser angesagtes Ziel.

Januar 2018

 

Hier eine andere Geschichte. Wir haben in Gunjur auf dem Gelände der Krankenstation auch eine Näherei. Dort bilden wir junge Frauen an der Nähmaschine aus. In Gambia ist das Schneiderhandwerk eher den Männern vorbehalten, das macht die Frauen zusätzlich ziemlich selbstbewusst und stolz. Damit die Mädels aber auch was verdienen, haben wir zusammen mit der Bäckerei Peter aus Essen, die uns auch unsere Bäckereiausstattung gesponsert hat, ein Taschenprojekt ins Leben gerufen.  


Die schönsten bunten Baumwollstoffe aus Afrika und Taschenband aus Deutschland werden hier zusammengenäht. Die Beutel sollen in den Bäckereifilialen in Essen an die Kundschaft verkauft werden. Der Erlös, abzgl. der Materialkosten, geht direkt an das Projekt. Ihre Röcke haben sie sich auch selbst geschneidert.
 


Eine unserer Auszubildenden bei der Arbeit. 


Bis jetzt wurden ca. 500 Taschen genäht. 

 
jede Tasche bekommt unsere Logos

°°°

 

Nahdem es 2017 in der Bäckerei zu diversen Ausfällen kam, bedingt durch Stromausfälle, Generatorprobleme, Ueberschwemmung e.c.t. geht es jetzt wieder voran. Ein neuer Generator wurde angeschafft, Personal ausgewechselt.... So funktioniert auch dieses Projekt wieder.


Unsere schöne Bäckerei funktioniert wieder. Dank eines neuen Generators. 

 


Klaus Peter erklärt, wie man Roggenmischbrot bäckt 

 


Taataataataaa....;)) und gut sieht es aus


Wir backen auch unser eigenes Brot für die Armenspeisung in Krankenhäusern

 

August 2017 

Es ist wie immer um diese Jahreszeit Regenzeit in Gambia. Doch in den ganzen Jahren gab es noch nie so viel Wasser auf einmal. Unsere Projekte kommen fast vollständig zum Erliegen. Das Blue Kitchen sowie die Bäckerei, die Schreinerei und die LKW Werkstatt mussten wegen Ueberflutung geschlossen werden. Im Zuge der Schliessung werden wir das Sanitär- und Küchengebäude im Restaurant komplett sanieren. Die Kosten sind noch nicht abzuschätzen.

 

Die Bäckerei und das Restaurant Blue Kitchen stehen unter Wasser.

 

 27. März 2017

Es ist geschafft!!! Pünktlich zur Ankunft der Rallye wird die Bäckerei eröffnet


Klaus Peter und Aila, unser DBO-Rallye Kind, werden gleich das orange Band durchschneiden 
 

Jetzt ist die Bäckerei eröffnet. Nach 5-monatiger Rekordbauzeit. 


Die Rallyeteilnehmer lassen es sich schon mal schmecken

9. März 2017 

5.00 Uhr morgens.
Prämiere. In der neuen, noch nicht fertigen Bäckerei, werden die ersten Brote für die Armenspeisung gebacken.

 

Aaron übt zusammen mit Ali, dem neuen Bäckereichef, und Klaus Peter ordentliche Baguettes zu formen 

einen Tag vorher ist die grosse Teigmischmaschine in die Bäckerei gekommen 

Die neue Glasfront. Fehlt nur noch ein Anstrich und ein ordentliches Ladenschild

 

 Jürgen "Erdbeermaus", unser Elektriker beim Kabel verlegen

 

Blick nach draussen. Unser Ziel: Die schönste Bäckerei Gambias.
Mit einem reichhaltigen Angebot an Kuchen, Brot und Brötchen

 

Klaus, Heinz und Aaron. Die Initiatoren der Bäckerei.

Februar 2017
 

Wir haben den 9. Februar und das Herzstück der neuen Bäckerei
wird in einem gemeinsamen Kraftakt eingesetzt.
 

Da steht er, der grosse Backofen.

 

Auch wenn noch nicht mal die Fenster des Verkaufsraumes eingebaut sind,
es sieht doch schon gut aus...
 

 

Dieses Baugerüst entspricht nicht dem deutschen Arbeitsschutz!!! Nun, der Maurer fühlt sich offenbar sicher. Nichts desto trotz, falls jemand in Deutschland ein Baugerüst zu viel hat und dieses spenden möchte, bitte schnell melden. Wir packen bald wieder einen Container.

 

Die Ladenfront wird betoniert

 

dann kommt ein Dach auf den Laden

 

so..., alle Dachbalken sind drauf, jetzt kommt das Dachblech. Ganz typisches Material in Gambia 

 

Habib, unser Langzeitschreiner, der alle Projekte mit aufgebaut hat, begutachtet die Dacharbeit.

 

Jetzt sind wieder die Maurerjungs dran.
Die Fenster aus Deutschland, werden eingesetzt. Diese Fenster haben ihre eigene Geschichte, denn sie stammen aus einem Abrisshaus und wurden von unseren Freunden vom "Arbeit und Dritte Welt e.V." aus Hildesheim aufgearbeitet und mit in den Container nach Gambia geladen.

Chaos auf der Baustelle, Am 23. März, wenn die nächste Rallye ankommt, sollen die ersten Brötchen gebacken werden!

 

 

In unserer neuen Schreinerei wurden inzwischen die Rahmen für die neue Glasfront des Bäckereiladens gebaut. Die NGO-eigenen Gewerke arbeiten sozusagen Hand in Hand.

 

So ist der Stand der letzten Tage. Man kann jetzt deutlich erkennen, was das in einem Monat geben soll.
Eine funktionierende Bäckerei mit leckeren, frischen Brötchen und Kuchen.

 

Januar 2017

 

Das wir ein neues Projekt haben, darüber haben wir ja schon berichtet. Das Equipment, samt Ofen haben wir von der Peter Backwaren OHG in Essen gespendet bekommen und es steht bereits in Gambia. Nebenbei haben wir angefangen, das Gebäude drumherum, nämlich Lagerräume im Restaurant "Blue Kitchen", auszubauen. Hier zeigen wir nun den Baufortschritt samt Denkfehlern....

 

Eine ordentliche Absperrung zeigt, hier entsteht was Neues

 

Der erste Spatenstich für die Gebäudeerweiterung ist getan

 

Innen wird eine Tür zu den hinteren Lagerräumen eingebaut und die Fensterlöcher kommen in die Wand

 

Die Fliesen werden schon verlegt und neue Metallfenster sind eingebaut,
bald soll ja die Bäckerei eröffnen

 

 

Dann kam der Klaus Peter (rechts) aus Essen, der uns die Bäckerei gesponsert hat, während der Rallye nach Gambia und natürlich ins Blue Kitchen und hat erklärt, so geht das nicht, das wird ja viel zu heiss in dem kleinen Raum.

 

 

OK, dann also richtig und raus mit der Wand

 

So, sieht das dann aus. Man kann bis zur blauen Küche (daher der Name "Blue Kitchen") durchgucken

 

Damit die Hitze auch nach oben abziehen kann, wird das Dach abgetragen und aufgestockt. Nach vorn wird die Wand rausgebrochen.

 

Nun kann das Dach mit dem typischen Dachblech neu gedeckt werden

In der Zwischenzeit hat sich auch an der Frontseite einiges getan.... und jeden Tag wird ein bisschen mehr gebaut

 

Oktober 2016

 

Desweiteren gibt wieder einmal ein neues Projekt der DBO - angestossen durch einen mehrfachen Rallyeteilnehmer und Betreiber mehrerer Bäckereifilialen, Klaus Peter, Geschäftsführer der Peter Backwaren OHG in Essen. Heinz hat ihn, zusammen mit Martin Petzoldt vom nak-karitativ e.V., besucht.

Die DBO bekommt eine komplette Ausstattung für eine Bäckerei in Gambia gesponsert. Kurz nach dem Besuch Mitte Oktober, wurden die Gerätschaften und viele Zubehörteile in einen LKW geladen und nach Hildesheim, zum "Arbeit und Dritte Welt" e.V. transportiert. Dort werden die Teile in einen Container verladen, der dann per Schiff nach Gambia kommt.   

 

Klaus Peter und Heinz Bormann vor dem Firmenlogo der Peter Backwaren OHG in Essen 

 

Martin Petzoldt blickt von der Empore in die Produktionshalle, die für Besucher offen steht

 

Die DBO bekommt eine komplette Bäckerei für Gambia gespendet. Darunter einen der grossen Elektrobacköfen

 

Der Transporter ist in Hildesheim eingetroffen und muss nun in den Container umgeladen werden 

 

Der moderne Elektrobackofen - sozusagen das Herz der Bäckerei. Er wird es ermöglichen, dass wir tatsächlich unser eigenes Brot für die Armenspeisung backen können und natürlich auch zum Verkauf anbieten werden, und damit wieder einmal Hilfe zur Selbsthilfe in Gambia leisten

 

Die Spende ist so umfangreich, ob das alles in den Container passt? 

 

Die Mitarbeiter in Hildesheim haben uns schon so oft geholfen, Container zu laden. Mit ihrem super Equipment und ihrer Erfahrung.....

 


....schaffen sie es.

 

Wir freuen uns auf das neue Projekt und sind der Backwaren Peter OHG und Klaus Peter sehr dankbar für diese wunderbare Spende. Klaus wird auch bei der Inbetriebnahme in Gambia vor Ort sein und möchte gern das erste Brot selbst backen.

Danke.

 

 

 

Dresden-Banjul-Organisation NGO A 119 - Gambia (Westafrika), Tel. Deutschland (0049) 6343 5230, Hauptstraße 47, 76889 Niederhorbach | info@dbo-online.org , Tel. Gambia (00220) 9905124 oder per whatsapp 0172 9800981 (ohne weitere Kosten aus Deutschland in Gambia erreichbar)