Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)
 

 

Alle Bilder lassen sich einfach per MAUSKLICK vergrößern.

In BLAU eingefärbte Worte sind mit einem LINK hinterlegt, der ebenfalls durch MAUSKLICK geöffnet wird. 

 

 

 

 

 

 

update 30.08.2019

  Kundembo Skill Center, Gunjur

       - Regenzeit = Malariazeit

 

Unser Healthpost KUNDEMBO bzw. das zugehörige Trainings- und Aufklärungszentrum ist derzeit besonders in der Präventionsarbeit engagiert. Gerade in der Regenzeit ist Malaria eine allenthalben bestehende Gefahr und Vorsorge ist deshalb besonders wichtig.

Das von der DBO gegründete "Unitet Football Team" (vgl.Kundembo update 21.03.2019) nimmt beispielgebend an dem regelmäßig angebotenen Workshop zur Malaria-Vorsorge teil.

 

KUNDEMBO = (wirklich) ein guter Ort!

 

 

 

update 29.08.2019

  Container für die DBO geht auf die Reise

       - alle Projekte betroffen

 

 

.... 20 Fuss-Container, ein rießiger Raum, 2 Tage Arbeit,

.... zwei Lieferwagen, millimetergenau "eingeparkt",

... vollgepackt mit Spendengüter, Lebensmittel für "Blue Kitchen"

... links, rechts oben und unten, ausgefüllt mit Spendenkarton

 

DANKE, liebe Freunde,

ohne eure Großzügigkeit wäre der Container leer geblieben!

 

 

 

update 23.08.2019

  LKW für Umweltprojekt

       Wie bekomme ich ein Müllauto, einen Schredder und einen Transporter in eine Kiste?

      Ganz einfach: Aus Drei mach´ Eins!

      Afrika-Heinz zeigt Performance als Packmeister

 

Man nehme den übeholten, gebrauchten Schredder (wir haben darüber berichtet)...

 

 

.... und lade ihn auf den für den Mülltransport (u.a. Zulieferung für TAMBANA) beschafften Container-LKW ...

 

... schiebe einen für die DBO erforderlichen Kleintransporter dahinter, so dass der eigentliche Platz für den Container vollständig ausgefüllt ist und ...

... decke die gesamte Fracht mit einer schweren Plane ab, verzurre das Ganze zur Freude allenthalb aktiver Langfinger, fertig ist der gesamte Transport für die Verladung zum Schiffstransport:

 

Aus Drei mach´ Eins !

DANKE

an alle Spender, die uns diese Beschaffungen ermöglichten. in ca. 6 Wochen stehen sie in Banjul zum Einsatz bereit.

 

 

 

 

 

 

 

update 14.08.2019

  KOBISALA Schule

        - Rohbau wartet auf die Dachkonstruktion

 

  

Unser Neubau für zwei weitere Klassenzimmer wächst. Dazu haben wir in "Aktuell 05.2019" und "Aktuell 04.2019" berichtet.

 

 

 

 

Innerhalb von gerade 6 Monaten wurde der Rohbau (fast) vollendet und wartet auf die schon beauftragte Dachkonstruktion.

 

 

 

Afrika-Heinz ist sich sicher, dass beide Klassenzimmer zur Ankunft der Herbst-Rallye fertiggestellt sind und eingeweiht werden können.

 

 

 

update 12.08.2019

  TAMBANA Kompost-Anlage

        - gebrauchter Schredder als Ersatz beschafft

 

  

... für einen "Appel und ein Ei" hat Afrika-Heinz einen gebrauchten Diesel-Schredder besorgt, der derzeit überholt wird. DANKE liebe Spender für die dafür eingesetzten Mittel.

 

 

Diesem Mahlwerk widersteht nichts .... nicht einmal Tropenholz!

 

 

 

 

 

Sobald die Überholung abgeschlossen ist, wird der neue Schredder nach Gambia verschifft.

 

 

 

 

update 11.08.2019

  TAMBANA Kompost-Anlage

        - Solarenergie spart Diesel-Treibstoff im Wert von 1500 Dallasis oder 26,- € / Tag

        - Siebanlage erhält trockenen Standort

        - Gemüse-Produktion auf Regenzeit umgestellt

      - Schredder macht Mucken

 

Eine aus Spendengeldern finanzierte Solaranlage unterstützt unseren Generator, der die Pumpe unseres Brunnen antreibt. Dadurch sparen wir ungefähr die Hälfte des täglichen Verbrauchs an Diesel ein.

 

Der Kompost wird durch unsere Siebanlage "gebrauchs- bzw. verkaufsfertig" aufbereitet. Während der Regenzeit versinkt die schwere Anlage allerdings im Schlamm.

 

 

Deshalb haben wir für "trockene Füsse" gesorgt und in eine tragfähige Bodenplatte investiert.

 

 

 

 

 

Unser Versuchsgarten wächst kontinuierlich und zeigt eindrucksvoll die Vorteile unseres Kompostes.

 

 

 

 

 

Die Bewirtschaftung passt sich mit der Aufzucht von Kasawawurzeln (Manjok) der Regenzeit an, während in der Trockenzeit vorwiegend Gemüse, besonders Zwiebeln ein "Guinness-reifes" Wachstum hinlegen.

 

Der einzige Schredder ist mittlerweile am Rande seiner Leistungsfähigkeit angekommen und verweigert regelmäßig seinen Dienst. Afrika-Heinz hat aber schon Ersatz besorgt, der auf seine "Verschiffung" wartet. Hoffentlich hält unserer alter Schredder noch so lange durch.

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 

 


aktuell  -  über uns  -  Projekte  -  Gambia  -  Rallye  -  Partner  -  Spenden  -  Gästebuch  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Sitemap

 

1316 Besucher 01.10.-06.11.; seit 07.11.2019: >
321
< DANKE für euer Interesse!