Dresden-Banjul-Organisation (NGO A119 in Gambia)
 

 

Alle Bilder lassen sich einfach per MAUSKLICK vergrößern.

In BLAU eingefärbte Worte sind mit einem LINK hinterlegt, der ebenfalls durch MAUSKLICK geöffnet wird. 

 

 

 

 

 update 11.10.2019

  Interior Academy

      zweite Etage vollendet

 

 

 

 

... auch in der Interior Academy geht der Neubau bzw. die Fertigstellung der zweiten Etage mit 4 neuen Klassenzimmer der Vollendung entgegen: Wieder einen Schritt vorwärts ...

 

DANKE  "Rallye Dresden-Dakar-Banjul" für die Bereitstellung der Mittel !

Wenn wir nicht auf euch zählen könnten, würde vieles nicht so dastehen, wie es heute da steht und genutzt werden kann.

 

 

 

 update 02.10.2019

  Kobisala School

      Dach ist d´rauf - Fenster fehlen noch

 

 

Unser Neubau schreitet seiner Vollendung entgegen: Das Dach ist d´rauf, allerdings fehlen noch die Fenster.

Damit haben zwei weitere Jahrgänge Platz in unserer Schule. Vor der Hand wird der Unterricht, natürlich nur bei passendem Wetter, ohne Fenster gehalten .... das funktioniert, da alle um die Schwierigkeiten wissen, Baumaterialien zu beschaffen.

Rektor Buba Bojang sendet herzliche Grüße und dankt für die Großzügigkeit der DBO-Familie. Wir bemühen uns pünktlich zur Ankunft der Herbsrallye unsere neuen Schulräume offiziell einweihen zu können.... Allahopp!

 

 

 

 

update 01.10.2019

  Miriquidi goes Africa

      Gönner und Sponsor unserer Organisation 

 

 

Erzgebirger helfen seit 2013 in Afrika. Der Verein, den sie gegründet haben, nennt sich "Miriquidi goes Africa". Dahinter stecken eine Handvoll Personen, ein beeindruckendes Netzwerk und ein Abenteuer auf vier Rädern.

Rico Malz und seine Frau wohnen in Leipzig. Mario und Stephanie Wolf sind Bärensteiner. Gemeinsam haben sie dieser Tage in einer Informationsveranstaltung ihre Arbeit in der Bärensteiner Kirche vorgestellt. "Wir bringen nicht den Fisch nach Gambia, sondern die Angel", sagen sie. Dahinter steckt der Gedanke, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. "Wir möchten mit dazu beitragen, dass die Menschen in Gambia, ihrer Heimat, bleiben und wir wollen dort nachhaltige Entwicklungshilfe anbieten", sagt Rico Malz. 

Den lesenswerten Artikel über unsere Freunde findet ihr hier.

DANKE, dass ihr für uns da seid!

 

 

 

 

1123 Besucher im November; seit 01.12.2019: >
357
< DANKE für euer Interesse!